Amboise
Amboise
Amboise
Amboise

Sprachaufenthalt Amboise

Am Ufer der Loire gelegen, mit seiner Burg über dem Städtchen thronend, ist Amboise der ideale Ausgangspunkt für die Loire-Schlösser und Weingüter.

Amboise ist so romantisch, wie schon der Name klingt. In den schattigen Promenaden am Ufer der Loire spürt man noch die royale Atmosphäre. Die von der Renaissance beeinflusste Burg, in der Ludwig XI., Karl VIII. und Franz I. gewohnt haben, zählt zu einem der schönsten Königsschlössern des Loiretales. Touraine, die Gegend, in der Amboise liegt, zählt seit 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist für ihr reines Französisch bekannt. Ein Grund mehr, deinen Sprachaufenthalt hier zu verbringen!

Sprachschulen in Amboise

Sprachkurse - Eurocentres

Eurocentres ist eine renommierte Sprachschulkette mit mehr als 60 Jahren Erfahrung und bewährtem Lernkonzept. Zudem ist Amboise der ideale Ausgangspunkt für Exkursionen zu den weltbekannten Schlössern und Weingütern der Loire. Daher bietet die Schule als Extrasahnehäubchen regelmässig kostenlose Seminare über die Geschichte, Kultur sowie die Sehenswürdigkeiten der Region an. Das Erfolgskonzept vo

Details

Amboise - Reiseführer

Das Klima in Amboise

Château d'Amboise

Die hoch über Stadt und Fluss auf einem Felsplateau errichtete Anlage zählt kulturhistorisch zu den wichtigsten der Loireschlösser und war im 15. und 16. Jahrhundert häufig Residenz (u.a. Karl VIII., Ludwig XII. und Franz I.). Die Anbauten sind durch den Stil der jeweiligen Bewohner geprägt und weisen keine Einheit auf. Auf der Terrasse befindet sich die Kapelle St. Hubert, welche die sterblichen Überreste von Leonardo da Vinci enthält, der 1519 in Amboise starb.
www.chateau-amboise.com

Le Clos Lucé

Franz I. lud 1516 Leonardo da Vinci nach Amboise ein und überliess ihm das Clos Lucé Gut als Platz zum Leben und Arbeiten. Heute ist Clos Lucé ein Regionalmuseum und beherbergt insbesondere Leonardos Werke wie Entwürfe, Modelle seiner Konstruktionen, Erfindungen, Kopien einiger Gemälde sowie Zitate aus seinen Aufzeichnungen.
www.vinci-closluce.com

Musée de l'Hôtel de Ville

In dem ehemaligen Rathaus ist eine Sammlung mit Stücken aus der Geschichte von Amboise zu sehen. Hier kann man Wandteppiche von Aubusson, eine geschnitzte Madonna aus dem 14. Jh. sowie Porträts vom Herzog von Choiseul bewundern. http://www.ville-amboise.fr

Kirche Saint-Denis

Diese grösstenteils im 12. Jh. erbaute, romanische Kirche enthält eine Grablegung aus dem 16. Jh. und ein Bild aus dem 17. Jh., auf dem Episoden vom Hof dargestellt sind: Karl VIII. empfängt in Amboise den Heiligen Franziskus von Paule.

Porte de l'Amasse

Dieser gotische Uhrenturm bildet von der Hafenseite den Einlass zur Stadt. Während der Grundriss rechteckig ist, ragen an der Spitze verzierte Rundtürme empor.

Pagode de Chanteloup

Aus einer Höhe von 44 Metern bietet die Pagode von Chanteloup (18. Jahrhundert), das letzte Überbleibsel eines Schlosses, das vom Herzog von Choiseul bewohnt wurde, eine der schönsten Aussichten über das Loire-Tal.

Altstadt von Amboise

Die gemütliche historische Altstadt von Amboise lädt mit ihren Geschäften, Boutiquen, Kunsthandwerkern, Restaurants und Strassencafés zum Verweilen ein. Im Postmuseum inmitten der Stadt erfährt man zudem mehr über die Geschichte der Post seit der Postillone.

Das verzauberte Haus

In diesem erstaunlichen Museum kann man grosse Ankleidepuppen, Marionetten, Puppen und Automaten in Familienszenen angeordnet sehen.

Ausflüge rund um Amboise

Schloss von Chenonceau

Das Wasserschloss von Chenonceau bezaubert einerseits durch seine Lage auf dem Cherfluss als auch durch seine Geschichte: Es wurde von Frauen (Diana von Poitiers und Katharina von Medici) verwaltet. Heute ist das Schloss von Chenonceau, nach Versailles, das am meisten besichtigte Schloss Frankreichs.

Gärten des Schlosses Chenonceau

Im italienisch inspirierten Garten von Diana von Poitiers steht ein bezaubernder Springbrunnen mit einer 6 Meter hohen Fontäne, während im Garten der Katharina von Medici ein rundes Wasserbecken die Schlosskulisse spiegelt. Zudem kann man sich im 1 Hektar grossen Labyrinth verlieren oder den farbenfrohen Blumengarten entdecken.

Schloss Chaumont-sur-Loire

Hundertjährige Zedern und der wilde Loirefluss schmücken das Schloss (15. – 19. Jahrhundert) und seinen Park. Hier hielten sich damals unter anderem Katharina von Medici, Diana von Poitiers, Nostradamus, Ruggieri, Benjamin Franklin, Germaine de Staël oder die exzentrische Prinzessin de Broglie auf, die aus Chaumont-sur-Loire eine Hochburg des Benehmens und der Vornehmheit französischer Art machte.

Königsschloss von Blois

Dieses Schloss bietet einen Überblick über die Kunst und Geschichte aller Loireschlösser und eignet sich als Startpunkt der Besichtigung. Sein Baustil spiegelt die Entwicklung der französischen Architektur zwischen dem Mittelalter und dem 17. Jh wider: von Gotik über die Renaissance bis zum Klassizismus. Es diente auch als Vorlage vieler weiterer Schlösser im Loiretal. Während des Sommers finden im Schlosshof historische Fechtkämpfe aus der Renaissance bis ins 19. Jahrhundert statt.

Das Haus der Zauberei

Lass dich durch die Illusionen und Sinnestäuschungen in diesem Maison de la Magie verzaubern. Auf 5 Etagen verteilt, erwarten einen hier die Geschichte der Zauberei und Zauberer, Zaubershows, optische Täuschungen und Illusionen. Mit seinen Sammlungen, Vorführungen sowie optischen und akustischen Effekten ist das Haus der Zauberei ein einzigartiger Ort in Europa.

Tours und Paris

Für diejenigen, die sich nach einer grösseren Stadt sehnen, ist Tours mit Kinos und Konzerten in kurzer Zeit und Paris in rund eineinhalb Stunden erreichbar.

Licht- und Musikshow beim Schloss (Amboise)

Jeden Samstag und Mittwoch im Juli und August erstrahlt das Schloss im Lichtermeer und "Der Hof König Franz I." wird mit ca. 400 Mitspielern in historischen Kostümen nachgespielt. Dieses Spektakel wird durch berauschende Musik unterlegt.
www.renaissance-amboise.com

Mini Châteaux (Amboise)

Für diejenigen, die nicht genug von Schlössern bekommen können, bietet dieser 2 Hektar grosse Park Gelegenheit, 45 miniatur nachgebildete Loire Schlösser zu besichtigen. www.mini-chateaux.com

Kulinarisches (Amboise)

  • Die Schokolade von „Bigot“ in Amboise
  • Der „Touraine-Amboise“ (Wein) von „Plou“ in Amboise
  • Das „Le Choiseul“ Restaurant mit Michelin-Stern in Amboise

Das unterirdische Dorf (Rochemenier)

Rochemenier ist ein Höhlendorf, das zwei alte, in ausgehöltem Felsen gelegene Bauernhöfe und mehrere hundert bäuerliche Werkzeuge und Möbel umfasst. Zudem findet man hier ein unterirdisches modernisiertes Haus, das zeigt, wie es heute noch möglich ist, derartige Wohnungen zu benutzen. Das unterirdische Dorf von Rochemenier

Hauptevents in La Rochelle

  • Ostern: Weinfest und Eierfest bei der Pagode
  • Mai: Festival der Brass-Bands www.ecoledemusique.amboise@wanadoo.fr
  • Juli: Renaissancefest (1. Wochenende im Juli)
  • Juni: Excentrique, Theater-, Zirkus-, Film- und Musikfestival
  • Juli, August: Orgelkonzerte, Nachtmärkte
  • September: Melonenfest (1. Mittwoch im September)
  • Oktober: Halloween rund um die Pagode
  • Dezember: Weihnachtsmarkt

Wusstest du?

Leonardo da Vinci starb 1519 in Amboise und liegt hier begraben.

Berühmtheiten aus Amboise

  • Karl VIII. (1470–1498) - König von Frankreich
  • Louise de France (* 1515) - Tochter des Königs Franz I. und der Claude de France
  • Charlotte de France (* 1516) - Tochter des Königs Franz I. und der Claude de France
  • Francois, Dauphin de Viennois, Herzog der Bretagne (* 1518) - Sohn des Königs Franz I. und der Claude de France

Amboise - Fotos


Yalea Sprachreisen
Wir machen Gebrauch von Cookies, um unseren Service zu verbessern. Für mehr Information, klicken Sie bitte hierOK