Wir machen Gebrauch von Cookies, um unseren Service zu verbessern. Für mehr Information, klicken Sie bitte hier. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Sprachreisen nach Kanada

Bei einer Kanada-Sprachreise kannst du nicht nur deine Englischkenntnisse verbessern, sondern auch die atemberaubende Natur des Landes geniessen. Der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter FDSV führt Kanada unter den 10 besten Ländern für Englisch-Sprachaufenthalte auf und auch bei Yalea-Kunden ist diese Destination sehr beliebt, nicht zuletzt auch wegen des Angebotes an "Work & Study" Programmen. Ob Freiwilligenarbeit in einer kanadischen Organisation oder ein Praktikum, einige unserer Sprachschulen haben das passende Angebot für diejenigen, die ihren Sprachkurs mit einer Arbeitserfahrung verbinden möchten.

Im zweitgrössten Land der Erde gibt es sowohl faszinierende Landschaften, als auch spannende Städte für deinen Sprachaufenthalt. Ob Montreal am Sankt-Lorenz-Strom, Toronto am riesigen Lake Ontario oder das am Meer gelegene und von Bergen umgebene Vancouver; Kanadas Grossstädte sind multikulturell und seine Einwohner sehr freundlich.

Kanada weist einen der weltweit höchsten Lebensstandards auf und bietet ideale Bedingungen, um die englische Sprache zu lernen, welche in Kanada eher dem britischen Englisch ähnelt. Unsere Sprachschulen bieten qualitativ hochwertige Englischkurse sowie ein vielfältiges soziales Programm an; und in deiner Freizeit kannst du die magische Natur und die als äusserst sympathisch geltenden Kanadier kennenlernen.

 4
1
48

Englisch lernen in

Kanada - Reiseführer


Schweiz/Deutschland/Österreich: 

Variante 1: Für bis zu sechsmonatige Sprachaufenthalte in Kanada (Gesamtreisedauer) benötigst du einen gültigen biometrischen Reisepass, der noch sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss. Damit kannst du die eTA (Electronic Travel Authorisation) beantragen, für die du dich lediglich rechtzeitig vor deiner Reise online auf der Website der kanadischen Regierung registrieren musst, um eine Einreiseerlaubnis zu erhalten (Kosten ca. 7 CAD). Bei Registrierung benötigst du deinen Reisepass und für die Bezahlung eine gültige Kreditkarte.

Variante 2:  Für Kurse, die über sechs Monate dauern, benötigst du ein Studentenvisum (Kosten ca. 150 CAD). Die Dauer entspricht gewöhnlich der Kursdauer, aber wenn du noch reisen möchtest, kann auch ein längeres Visum beantragt werden (normalerweise max. 10 Monate). Die Botschaft entscheidet, ob sie einen längeren Aufenthalt als die Dauer des Kurses genehmigen. Achtung: Es müssen ausreichend finanzielle Mittel nachgewiesen werden.

Da sich die Bestimmungen jederzeit ändern können, raten wir dir, dich zusätzlich auch bei deiner zuständigen Botschaft oder auf canada.ca unter "Immigration" zu informieren. Weitere Reisehinweise findest du auf der Webseite des EDA, des Auswärtigen Amtes oder des BMEIA

Hinweis: Diese Information gilt nur für Bürger mit einem europäischen Pass. Für andere Nationalitäten, wende dich bitte an das entsprechende Konsulat.

Sicherheit
Kanada gilt als sehr sicheres Reiseland. Da sich die Wetterverhältnisse in einigen Gebieten schlagartig ändern können, solltest du dich vor Trekkings bei Parkrangern über die richtige Ausrüstung informieren. Dort erhältst du ebenfalls Instruktionen, wie du dich in der Nähe von Bären verhalten sollst.

Die Sicherheitslage ist zeitlichen Änderungen unterworfen. Wir empfehlen dir daher, dich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland, beim Eidgenössischen Departement für ausländische Angelegenheiten oder beim Aussenministerium der Republik Österreich aktuell zu informieren.

Gesundheit
Für Kanadareisen werden folgende Impfungen für jedermann empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis und Masern. Für erste allgemeine Informationen rund um die Gesundheit empfehlen wir Safetravel.ch sowie Fit-for-travel.de.

Währung: Kanadischer Dollar (CAD)
Für längere Reisen kann es sich auszahlen, vor Ort ein Bankkonto zu eröffnen, um auch kleine Beträge gebührenfrei beziehen zu können.

Trinkgeld
Normalerweise wird in einem Restaurant 10% Trinkgeld gegeben. Bei gutem Service können aber auch 15 – 20% gegeben werden. Vorsicht ist bei den Preisen geboten, da die Taxen oftmals erst auf der Endrechnung ersichtlich sind. Taxifahrern werden meist 2 – 3 CAD gegeben. Wenn du dich in einem Hotel einquartierst, kannst du dich beim Zimmermädchen oder Kofferträger mit ca. 1 CAD pro Gepäckstück beziehungsweise Nacht bedanken.

Auf der Seite numbeo findest du mehr Information über die Lebenshaltungskosten in Kanada.

Stromspannung
Die Stromspannung von 120 Volt entspricht nicht derjenigen Westeuropas. Viele Geräte wie zum Beispiel Mobiltelefone und Notebooks funktionieren aber mit 100 - 240 Volt und können entweder umgeschaltet werden oder machen dies gleich automatisch. Sollte dies nicht der Fall sein, brauchst du einen Spannungsumwandler. Am besten wirfst du einen Blick in die Gebrauchsanweisung. Ein Adapter wird auf alle Fälle benötigt, da sich die Steckdosen von den unseren unterscheiden. (siehe Bild)

Kleidung
Machst du deinen Sprachaufenthalt in den Wintermonaten in Kanada, darf eine wärmende Jacke keinesfalls fehlen. Ein Blick auf unsere Klimagrafen hilft beim Packen!

Transport
Die Via Rail Canada hat das umfassendste Bahn-Streckennetz, doch auch dieses beschränkt sich auf grosse Städte in den Touristengebieten. Der Greyhound und der Coach Canada sind führend im Busverkehr. American Airlines oder Air Canada bieten ein grosses Angebot an Inlandflügen. West Jet und Air Canada Jazz sind die führenden Billigflug-Airlines. Das Mindestalter, um eine Auto zu mieten, liegt bei 21 Jahren. Bei Fahranfängern bis 25 Jahren wird vielfach ein Zuschlag verrechnet. Oftmals musst du auch schon 1 bis 3 Jahre im Besitz deines Führerscheins sein.

Essgewohnheiten
In Kanada wird häufig ausgiebig gefrühstückt - das sogenannte "American Breakfast" ist weit verbreitet. In der Mittagspause wird meistens nur eine Kleinigkeit beziehungsweise etwas Schnelles gegessen. All die bekannten Fastfood-Ketten sind da natürlich eine beliebte Variante. Die Hauptmahlzeit wird abends zwischen 17.00 und 19.00 Uhr eingenommen. In Québec weist die Küche einen besonders starken französischen Einfluss auf. Entlang der Atlantikküste ist Fisch häufig auf dem Speiseplan anzutreffen. Es werden meist sehr grosse Portionen serviert. Es reicht oft schon, wenn man sich ein kleines Menü bestellt. Bleibt trotzdem noch etwas auf dem Teller, kann dies normalerweise mit nach Hause genommen werden. Vielerorts werden während des Essens kostenlos alkoholfreie Getränke nachgeschenkt. Am Eingang hängen vielfach Schilder mit der Aufschrift "Wait to be seated". Dies bedeutet, dass dir ein Tisch zugewiesen wird. Sich einfach hinzusetzen, wird als sehr unhöflich erachtet.

Fun facts
Wusstest du, dass die kanadische Flagge mit dem Ahornblatt erst seit dem 15. Februar 1965 offiziell in Gebrauch ist?

Weitere Länder für einen Englisch Sprachaufenthalt