Wir machen Gebrauch von Cookies, um unseren Service zu verbessern. Für mehr Information, klicken Sie bitte hier. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Sprachreisen nach St Petersburg

Aufgrund seiner verwunschenen Kanäle und herrschaftlichen Paläste wird St. Petersburg auch das „Venedig des Nordens“ genannt.

Peter der Grosse hatte damals die Vision, eine der schönsten Städte Europas zu erbauen, wovon auch heute noch die vielen goldenen Dächer und prachvollen Plätze zeugen. Nach dem Ende des Kalten Krieges entwickelte sich Russland zu einem beliebten Reiseziel in Europa. Insbesondere die alten Zarenstädte im Westen, wie St. Petersburg und Moskau, erfreuten sich grosser Beliebtheit bei den Touristen.

St. Petersburg bietet ein sehr westliches, geordnetes Bild, was vor allem an der Architektur liegt, denn die Stadt wurde komplett durchgeplant und ist ein architektonisches Gesamtkunstwerk, das von vielen Künstlern mitgestaltet wurde. Als wichtigste Sehenswürdigkeit lassen sich die staatliche Kunstsammlung Eremitage, die Peter-und-Pauls-Festung, sowie der Newski-Prospekt nennen.

Lerne in deinem Sprachaufenthalt die Kultur Russlands kennen und verbringe deinen Urlaub in einer der schönsten Städte der Welt!

 4
1
48

Sprachschulen in St Petersburg

Liden & Denz

St Petersburg - Reiseführer


Chainyi Dom

In diesem kleinen Café kann man einen der besten Tees mit viel Milch und Kandiszucker geniessen. Hier kann man sich mit verschiedenen Teesorten, indischen Snacks und Shishas die Zeit vertreiben. (Uliza Rubinsteina 24, Tel. 0 07/8 12/5 71 27 84, täglich ab 12 Uhr bis zum letzten Kunden).

Tolsty Frajer

In dieser Kneipe fühlt man sich in der Zeit zurückversetzt. Für einen fairen Preis kann man hier sein Bier zu einem gratis Teller mit Knabberzeug geniessen. (Uliza Mira 11 )

Konzertsaal des Mariinski-Theaters

In diesem Saal des Mariinski-Theaters kann man Opern mit ausgezeichneter Akustik sehen und hören. www.mariinsky.ru

Hauptevents in Moskau

Januar

Neujahr
Vom ersten bis zum zehnten Januar ist Feststimmung in St. Petersburg. Überall gibt es Strassenfeste und Konzerte. Vor allem lohnen sich der Besuch der Strelka (Ostspitze der Wassiljewski-Insel), der Schlosspark und natürlich die Newsky Prospekt Strasse.

Februar/März

Masleniza (Butterwoche)
Dieses Fest findet eine Woche vor Beginn der orthodoxen Fastenzeit statt. Die Masleniza ist mit verschiedenen Brauchtümern wie dem Verzehr der Bliny (Pfannkuchen) verbunden und es geht darum, symbolisch den Winter auszutreiben.

Mai

Stadtgeburtstag
Am Wochenende nach dem 27. Mai feiert St. Petersburg mit einem Karnevalsumzug, Konzerten im Zentrum und einem Fest im Schlosspark von Peterhof seinen Geburtstag.

Juni

Weisse Nächte
St. Petersburg liegt am Wendekreis und ist im Hochsommer etwa 22 Stunden hell. In den 2 Stunden, in denen die Sonne nicht sichtbar ist, wirkt der Himmel weiss schimmernd. Während zwei Monaten befindet sich die Stadt im Ausnahmezustand und es finden viele Feste statt.

August

Festival Peterburgski Kariljon
Ende des Monats reisen internationale Glockenspieler an, um am 15 Tonnen schweren Instrument im Turm der Peter-Paul-Kathedrale ihr Können unter Beweis zu stellen.

Dezember

Platz der Künste
In der zweite Dezemberhälfte präsentieren die Philharmonie und das Michailowski Opern- und Ballett-Theater internationale Klassikgrössen.

Berühmtheiten aus St. Petersburg

  • Alexander Blok – Dichter
  • Alexander Borodin – Mediziner, Chemiker und Komponist
  • Alexander Puschkin – Dichter
  • Anna Pawlowa – Baletttänzerin
  • Iwan Pawlow – Mediziner und Physiologe
  • Wladimir Putin – Präsident