Wir machen Gebrauch von Cookies, um unseren Service zu verbessern. Für mehr Information, klicken Sie bitte hier. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Sprachreisen nach Schottland

Wie wäre es mit einem Sprachaufenthalt im wunderschönen Schottland? Du lernst hier nicht nur Englisch in einem der malerischen Orte, sondern kannst auch den weltbekannten rauchigen Whiskey probieren, während du umringt von karierten Röcken den Dudelsackklängen lauschst.

Tradition und Landschaften

Die Schotten leben ihre Traditionen mit Stolz, sei es das Geniessen der Spezialität „Haggis“, die Teilnahme am Hogmanay-Brauchtum am Abend des 31. Dezembers oder am Burns Supper (auch „Burns night“), ein jährliches Festessen zu Ehren des Dichters Robert Burns. In Schottland werden noch viele alte Traditionen bewahrt, die dem Land ein reiches kulturelles Erbe verleihen, aber daneben gibt es in den grossen Städten auch zahlreiche zeitgenössische Musikfestivals, Komödien und Theateraufführungen. Verzaubern tun aber nicht nur die Bräuche Schottlands sondern auch die wilde Natur der Highlands, die spiegelklaren Seen und die zahlreichen alten Burgen. Erlebe die stille Einsamkeit der unberührten Landschaften und die Geselligkeit der rauhen, aber herzlichen Schotten.

Städte

Das Land im nördlichen Teil von Grossbritannien umfasst viele Seen, Flüsse und zahlreiche Inselgruppen, wie etwa die westlich vorgelagerten Hebriden. Ein Besuch der von Seen und Bergen umgebenen Stadt Edinburgh bietet dir die Möglichkeit, diese interessante Mischung aus Landschaft und Stadt zu sehen, welche Schottland zu einer einzigartigen Destination macht. Als kleine Inspiration haben wir in unserem Blog zehn Gründe für eine Reise nach Edinburgh für dich zusammengefasst. Ein Sprachaufenthalt in Schottland verspricht ein garantiert wunderbares Erlebnis und gilt immer noch als Geheimtipp unter den Englisch-Sprachreisen. Die unterschiedlichen Städte verfügen über eine tolle Infrastruktur, sind zudem gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln miteinander verbunden und bieten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, sei es ein Konzert oder eine Sportveranstaltung.

Sprache

Schottland ist für seinen einzigartigen englischen Akzent bekannt. Anfangs kann es etwas dauern, bis man sich an diesen starken Akzent gewöhnt hat, aber das in der Schule gelernte Englisch wirst du in allen englischsprachigen Ländern nutzen können. Und vielleicht lernst du ja noch die ein oder andere typische schottische Redewendung, während du mit Einheimischen ins Gespräch kommst.

 4
1
48

Englisch lernen in

Schottland - Reiseführer


Schweiz/Deutschland/Österreich: Für einen Schottland-Aufenthalt benötigst du lediglich einen gültigen Personalausweis/ gültige Identitätskarte oder einen Reisepass. Sowohl für das Reisen als auch zum Studieren oder Arbeiten wird kein Visum benötigt.

Da sich die Bestimmungen jederzeit ändern können, raten wir dir, dich zusätzlich auch bei deiner zuständigen Botschaft oder auf UK Visa Check zu informieren. Weitere Reisehinweise findest du auf der Webseite des EDA, des Auswärtigen Amtes oder des BMEIA

Hinweis: Diese Information gilt nur für Bürger mit einem europäischen Pass. Für andere Nationalitäten, wende dich bitte an das entsprechende Konsulat.

Sicherheit
Schottland gilt als sehr sicheres Land zum Reisen, vor allem im Strassenverkehr ist aber Vorsicht geboten. Egal ob Autofahrer oder Fussgänger, es ist eine Umstellung, sich an den Linksverkehr zu gewöhnen. Die Wetterverhältnisse in Schottland können sich in einigen Gebieten radikal ändern. Deshalb solltest du dich vor Trekkings bei Parkrangern über die richtige Ausrüstung informieren.

Die Sicherheitslage ist zeitlichen Änderungen unterworfen. Wir empfehlen dir daher, dich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland, beim Eidgenössischen Departement für ausländische Angelegenheiten oder beim Aussenministerium der Republik Österreich aktuell zu informieren.

Gesundheit
Für Schottlandreisen werden folgende Impfungen für jedermann empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis und Masern. Für erste allgemeine Informationen rund um die Gesundheit empfehlen wir Safetravel.ch sowie Fit-for-travel.de.

Währung: Britisches Pfund (GBP)
Für längere Reisen kann es sich auszahlen, vor Ort ein Bankkonto zu eröffnen, um auch kleine Beträge gebührenfrei beziehen zu können.

Trinkgeld
In einigen Restaurants ist das Trinkgeld bereits in der Endrechnung inbegriffen. Sollte das nicht der Fall sein, kann man guten Service mit ca. 10% honorieren. Wenn du in einem Hotel verweilst, kannst du dich beim Zimmermädchen und beim Kofferträger mit ungefähr 1 – 2 GBP pro Gepäckstück/Nacht bedanken. Taxifahrern kann man den Endbetrag aufrunden.

Auf der Seite numbeo findest du mehr Information über die Lebenshaltungskosten in Schottland.

Stromspannung
Die Stromspannung von 230 Volt entspricht derjenigen Westeuropas. Man benötigt allerdings einen Adapter, da sich die Steckdosen von den unseren unterscheiden. (vergleiche Bild unten)

Transport
Egal ob du lieber den Bus oder die Bahn benutzt, in Schottland sind beide Streckennetze gut ausgebaut. Wir empfehlen dir, dich beim nächsten Bahnschalter über die BritRail-Pässe oder andere Alternativen zu erkundigen. Den National Express, Citylink, Stagecoachbus oder den Megabus können wir sehr für Busreisen empfehlen. Wenn du auch eher kleine und abgelegene Ortschaften erkunden möchtest, eignet sich ein Mietwagen wahrscheinlich am besten. Das Mindestalter beträgt in Schottland 21. Ausserdem wird bei Fahranfängern bis 25 Jahren häufig ein Aufpreis verlangt. Oftmals musst du auch schon 1 bis 3 Jahre im Besitz deines Führerscheins sein. Bei Inlandflügen oder Reisen nach Irland lohnt es sich die Angebote von Easyjet, Ryanair oder Bmibaby.com anzuschauen.

Kleidung
Ein wärmender Pullover für kühle Sommerabende und die Regenjacke beziehungsweise der Schirm sollten bei einer Schottlandreise in keinem Koffer fehlen.

Essgewohnheiten
Obwohl das Englische Frühstück in Hotels und B&B's angeboten wird, gibt es als Frühstück in den meisten Familien Cereals (Frühstücksflocken). Mittags werden häufig Sandwiches oder Salate gegessen, aber auch ab und an Fastfood. Die traditionelle Tea Time wird noch häufig von vielen Familien ernst genommen. So wird um ungefähr 16 Uhr Tee mit Keksen oder Kuchen serviert. Die definitive Hauptmahlzeit ist bei den Schotten das Abendessen, was meist deftig ausfällt. Am beliebtesten sind hierbei Fleisch- und Kartoffelgerichte.

Fun facts
Wusstest du, dass Schottland nebst dem "Mainland" aus über 790 Inseln besteht?

Weitere Länder für einen Englisch Sprachaufenthalt