Wir machen Gebrauch von Cookies, um unseren Service zu verbessern. Für mehr Information, klicken Sie bitte hier. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Sprachreisen nach Irland

Lerne Englisch auf der grünen Insel Irland, die mit ihren weiten Wiesenlandschaften, einsamen Stränden, stillen Seen und geheimnisvollen Klosterruinen lockt.

Vom wilden Donegal bis hin zu den Hügeln im Südwesten und dem ursprünglichen Connemara gibt es in Irland für Naturliebhaber vieles zu entdecken. Die idyllische Atmosphäre und das unbeständige Wetter, darüber hinaus die gewaltigen Klippen und keltischen Ruinen haben schon viele Besucher verzaubert. Besuche Klosterruinen in Glendalough und Clonmacnoise oder die alte Siedlung und UNESCO Weltkulturerbe Brú na Bóinne, welche auf 6.000 Jahre zurückdatiert wird.

Irland ist in zwei Länder gespalten: Nordirland und die Republik Irland. Ersteres ist Teil des Vereinigten Britischen Königreichs und benutzt den Pfund als Währung; Letzeres eine unabhängige Republik, welche den Euro benutzt. Die Republik Irland reicht über den Grossteil der Insel und wurde im Jahre 1949, nach dem Irischen Unabhängigkeitskrieg gegründet.

Die Insel hat mittlerweile ein neues, junges Gesicht erhalten und sich zu einem Kulturzentrum in Europa gemausert. Seine pulsierenden Städte sind bekannt für eine hohe Lebensqualität und du wirst während deiner Sprachreise die Geselligkeit der freundlichen Iren kennenlernen. In den gemütlichen Pubs wird bei irischer Musik und Guinness gefeiert und du bekommst bestimmt reichlich Möglichkeiten, deine Englischkenntnisse anzuwenden und zu verbessern. Dazu dienen auch die ausgelassenen Feste, wie der wohl bekannteste Feiertag, der St. Patrick's Day, über den du mehr in unserem Blog erfahren kannst.

Offiziell gibt es zwei Landessprachen, nämlich Englisch und Irisch in Teilen der Republik Irland. Da Irisch nur in Gebieten an der Westküste verbreitet ist und die meisten Iren es nicht sehr gut oder gar nicht sprechen, wird vorwiegend Englisch gesprochen. Ein Sprachaufenthalt in Irland offenbart viele Möglichkeiten am irischen Leben teilzuhaben und in die Idylle des Landes einzutauchen. Man sagt, dass niemand Irland vergessen wird, sobald er einmal einen Fuss auf die Insel gesetzt hat.

 4
1
48

Englisch lernen in

Irland - Reiseführer


Schweiz/Deutschland/Österreich: Für einen Irland-Aufenthalt brauchst du lediglich einen gültigen Personalausweis/ gültige Identitätskarte oder einen Reisepass. Sowohl für das Reisen als auch zum Studieren oder Arbeiten wird kein Visum benötigt.

Da sich die Bestimmungen jederzeit ändern können, raten wir dir, dich bei der zuständigen Botschaft oder auch unter inis.gov.ie zu informieren. Weitere Reisehinweise findest du auf der Webseite des EDA, des Auswärtigen Amtes oder des BMEIA

Hinweis: Diese Information gilt nur für Bürger mit einem europäischen Pass. Für andere Nationalitäten, wende dich bitte an das entsprechende Konsulat.

Sicherheit
Irland gilt als sehr sicheres Reiseland, vor allem im Strassenverkehr ist aber Vorsicht geboten. Egal ob Autofahrer oder Fussgänger, es ist eine Umstellung, sich an den Linksverkehr zu gewöhnen. Die Wetterverhältnisse können sich in einigen Gebieten schlagartig ändern. Deshalb sollte man sich vor Trekkings bei Parkrangern über die richtige Ausrüstung informieren.

Nordirland
Während deiner Reise wirst du wohl nur durch Reiseführer, Museumsbesuche oder auf spezifischen Führungen etwas von den Unabhängigkeits-Konflikten in Nordirland erfahren. Irland gilt heute allgemein als sehr sicheres Reiseland. Dennoch raten wir dir, dich vorher zu informieren, damit du die Situation vor Ort besser verstehen kannst.

Die Sicherheitslage ist zeitlichen Änderungen unterworfen. Wir empfehlen dir daher, dich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland, beim Eidgenössischen Departement für ausländische Angelegenheiten oder beim Aussenministerium der Republik Österreich aktuell zu informieren.

Gesundheit
Für Irlandreisen werden folgende Impfungen für jedermann empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis und Masern. Für erste allgemeine Informationen rund um die Gesundheit empfehlen wir Safetravel.ch sowie Fit-for-travel.de.

Währung: Euro (EUR)
Für längere Reisen kann es sich auszahlen, vor Ort ein Bankkonto zu eröffnen, um auch kleine Beträge gebührenfrei beziehen zu können.

Trinkgeld
In einigen Restaurants ist das Trinkgeld bereits auf der Endrechnung aufgeführt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird guter Service normalerweise mit ca. 10% honoriert. Auch dem Taxifahrer werden meist 10% mehr bezahlt. In Pubs unterscheidet man, ob dir dein Getränk oder Imbiss an den Tisch serviert wird oder ob du alles an der Bar bestellst. Bei Tischservice werden meist 5% Trinkgeld gegeben, ansonsten kann man dem Bartender einen Drink spendieren. Wenn du dich in einem Hotel einquartierst, kannst du dich beim Zimmermädchen oder Kofferträger mit ca. 1 – 2 EUR pro Gepäckstück beziehungsweise Nacht bedanken.

Auf der Seite numbeo findest du mehr Information über die Lebenshaltungskosten in Irland.

Stromspannung
Wie auch in Grossbritannien entspricht die Stromspannung in Irland mit 230 Volt derjenigen Westeuropas. Es wird jedoch ein Adapter benötigt, da sich die Steckdosen von den unseren unterscheiden. (siehe Bild)

Kleidung
Ein wärmender Pullover für kühle Sommerabende und die Regenjacke beziehungsweise der Schirm sollten bei einer Irlandreise in keinem Koffer fehlen.

Transport
Egal ob du den Bus oder die Bahn bevorzugst, in Irland sind beide Streckennetze ausgezeichnet. Wir empfehlen dir, dich beim nächsten Bahnschalter über die BritRail-Pässe oder die Irish Rail zu informieren. Den Bus Eireann, Citylink oder National Express können wir für Busreisen empfehlen. Wenn du kleine abgelegene Ortschaften erkunden möchtest, ist ein Mietwagen wahrscheinlich das beste Transportmittel. Das Mindestalter hierbei liegt in Irland bei 21. Ausserdem wird Fahranfängern bis 25 Jahren vielfach ein Zuschlag verrechnet. Oftmals musst du auch schon 1 bis 3 Jahre im Besitz deines Führerscheins sein. Für Inlandflüge oder Reisen nach Grossbritannien lohnt es sich, die Angebote von Easyjet, Ryanair oder AerArann anzuschauen.

Essgewohnheiten
Obwohl auch in Irland das Englische Frühstück in Hotels und B&B's angeboten wird, findet man zumindest unter der Woche bei den meisten Familien Cereals (Frühstücksflocken) auf dem Frühstückstisch. Mittags werden oft Sandwiches oder Salate gegessen. Auch die Fastfood-Ketten sind beliebt. Die traditionelle Britische Tea Time wird auch in Irland noch von vielen Familien ernst genommen. So wird um ca. 16 Uhr Tee mit Keksen oder Kuchen serviert. Die Hauptmahlzeit ist das Abendessen, was meist deftig ausfällt. Fleisch und Kartoffelgerichte sind dabei die beliebteste Variante. Wenn du gefragt wirst, ob du ein Guinness möchtest oder ob du schon gegessen hast, brauchst du dich nicht zu wundern. Das nahrhafte Bier kann schon mal eine ganze Mahlzeit ersetzen.

Fun Facts
Wusstest du, dass St. Patrick kein Ire war? Er wurde im heutigen Wales geboren, sprach Walisisch und kam nur nach Irland, weil er von irischen Piraten verschleppt wurde?

Weitere Länder für einen Englisch Sprachaufenthalt